Identifizierung von Steuer- und MSR-Kabeln

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungen und Referenzen im Bereich der Kennzeichnung von Kontroll- und Messgeräten in Industrieobjekten, Kraftwerken und Heizkraftwerken und Hüttenwerke. Lösungen von Partex in diesem Bereich sind: - KKS-Kennzeichnungen - Beschrieftung von Ventilen, Steuergeräten, Sensoren und sonstigen Messgeräten, - Steuerkabelkennzeichnungen.

Kennzeichnungen für Steuer- und Stromversorgungskabel

Die Beschriftung der Steuerkabel kann aus folgenden Bestandteilen bestehen: - Kabelnummer nach KKS-System, - Kabeltyp und sein Querschnitt, - Nummer des Zielgerätes, auch nach KKS-System, Jede unserer Lösungen ist in verschiedenen Größen erhältlich, so dass zusätzliche Textzeilen eingegeben werden können. Man kann dort zusätzliche Informationen wie Kabelverlegungsjahr, Name des Bauherrn usw. angeben. Vorgeschlagene Kennzeichnungsstoffe sind: - PVC (Thermotransferdruck) - ZEREX - halogenfreier Stoff (Aufdruck wie oben) - säurebeständiger Stahl AISI 316L (klare Prägung)


Beschriftungen der Mess- und Prüfapparatur

Als Lösungen, die für die Kennzeichnung und Inventarisierung von Geräten in Kraftwerken vorgesehen sind, gelten selbstklebende Polyester- oder Schaumstoff-Etiketten sowie gravierte Schilder aus Stahl oder Kunststoff, die man aufkleben, mit einer Kette aufhängen oder mit einem speziellen Halter an einem Rohr befestigen kann. Die Beschriftung kann alphanumerische Zeichen und Ziffern, generierten Barcode oder QR-Code enthalten.


Kennzeichnen der Kabel im KKS-System

KKS (Kraftwerk - Kennzeichen - System) ist ein System zur Verschlüsselung und Speicherung von Daten. Sie entstand als Reaktion auf die wachsende Komplexität der Systeme und einer sehr großen Anzahl von Baugruppen, Geräten, Installationen und technologischen Systemen in Kraftwerken und Heizkraftwerken. Die Einführung eines einheitlichen Kennzeichnungssystems ermöglicht eine effektive Verwaltung und Verarbeitung der Daten aller im bestimmten Objekt genutzten Geräte und Kabel. Die KKS-Nummer kann in eine Stahlkennzeichnung eingepresst oder auf einem Kunststoffschild gedruckt werden. Eine alternative Form der Datenpräsentation ist der QR-Code, der eine Vielzahl von zusätzlichen Informationen enthält.


Kennzeichnen von Schränken und Kästen im KKS-system

Die Oberfläche von pulverbeschichteten Schränken ist uneben, daher muss das Etikett, das an einer so rauen Struktur aufgeklebt wird, entsprechend Dick sein und mit einem starken Klebstoff aufgeklebt werden. Der Schild kann zusätzlich angenietet oder angeschraubt werden, was eine dauerhafte Verbindung mit Schranktüren gewährleistet. Die Beschriftung können wir für Sie auf einem Schild aus UV-beständigem Doppelschicht-Laminat, aus eloxiertem Aluminium oder aus rostbeständigem Stahl gravieren. Wenn Sie solche Beschriftungen selbst erstellen wollen, können Sie dies mit einem Partex-Graviergerät tun oder Schaumstoff-Etiketten und einen Thermotransferdrucker nutzen.


Wir verwenden Cookies, um Dienstleistungen auf höchstem Niveau anbieten zu können. Wollen Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie deren Speicherung oder Nutzung zu. Erfahren Sie mehr

Ich akzeptiere